gedankenwandern Wirtshaus Journalistin we are Hannelore Hopfer Kapellenhof Ringelai bayerischer Wald Künstlerin Petronilla HohenwARTer

wenn emotionale Intelligenz…

gepaart mit visionären Träumen auf einem anmutigen Tisch serviert werden, dann entstehen daraus bereichernde Realitäten, die meine und deine – somit unsere  SeeleN baumeln lassen – here she comes   

Hannelore Hopfer par excellence

 DU und ICH + WE ARE  –  Wir zwei  kennen uns jetzt seit einigen Jahren und unsere Freundschaft entwickelte sich über die edition Lichtland,  in Verbindung mit einer  gemeinsamen Freundin  Namens  Alexandra von Poschinger und vor allem aber genüsslich über meine Besuche in Deinem einzigartigen „   Kapellenhof „ in Ringelai  im Bayerischen Wald.  Tipp für meine LeserInnen >  wenn wieder geöffnet  and i hope it happens soon , ist dieses Kleinod immer eine kulinarische Reise wert zu jeder Wetterlage und Jahreszeit. Für Wirtshausgäste und für Urlauberinnen von fern und nah ein in sich ruhender Rückzugsort. Kunst- und kulturaffin ist sie, die gebürtige Österreicherin ebenso und als Journalistin war Hannelore für viele Jahre dem ORF im Salzburger Land  zugetan und verbrachte unzählige km auf den Strassen zwischen Bayern und Österreich – und das zu jeder Tages- und Nachtzeit ließ ich mir sagen. Never give up ist eines ihrer Mottos. Ich schätze Hannelore als  „  eine  junggebliebene und  weise Seele, die mein Leben bereichert; insbesondere ihr  frischer  trockener Witz, ihr offenes Bewusstsein und ihre Gelassenheit umrunden ein gepflegtes „ GedankenWandern „  ob im Atelier oder am Wirtshaustisch. Diese Unterhaltungen lassen uns gerne über den Lokalkolorit des bayerischen Waldes hinaus schweifen, sie wirken bestärkend und servieren Themen,  die uns beide am Herzen liegen. Diese Momente bringen Essentielles und Einzigartiges zum Vorschein und ist  geistig und kulturell anregend. Danke Hannelore – Du visionäre und bewegende Frauenseele – Du bist mir eine erfahrene Wegbereiterin und Freundin geworden, die mit emotionaler Intelligenz und besonnenem Weitblick wertschätzend, respektvoll und selbstbestimmt ihre Mission lebt. Chapeau und willkommen im  Soul Tribe Circle  WE ARE. 

We are

Wir sind. 

Wäre es nur immer so einfach gewesen, einfach zu sein. Der Weg zur Freiheit des Seins ist von Zweifeln gepflastert. Ansprüche, die scheinbar zu erfüllen sind, stellen ihre Ansprüche. 

Sie stehen dem einfachen Sein im Weg. 

Sie kommen als scheinbar wohlmeinende Kritik daher. 

Sie fordern Verpflichtungen ein. 

Sie kritisieren von hinten herum mit falschen Komplimenten.

Sie stellen Weichen, wo gar keine sind.

Sie machen das Ich kleiner, als es ist. 

Sie wissen besser, wo es keine Besserwisserei braucht. 

Wir sind erst dann wir, wenn wir frei sind wirklich alle Fragen zu stellen und unsere Pläne zu verwirklichen. Wir dürfen dann stark sein und müssen keine Rolle spielen. Das gibt die Kraft Projekte zu verwirklichen und den Weg der Freude am Tun zu gehen. 

Das Gespräch von Ich und Ich wird zum Wir, wenn das Ich Ich bleiben darf. Ich und Ich  wollen einander nicht verändern. Ich und Ich dürfen einander ergänzen. Ich und Ich können neugierig sein.

Und plötzlich werden die Gespräche miteinander ganz einfach. Im Journalismus. In den Büchern. Im Wirtshaus. 

Den Funken der Neugierde springen lassen und die Intuition laufen lassen. Dem Interesse Raum und Zeit geben.

Wir sind. 

© Hannelore Hopfer 2021

Infos zu meinem Leben:

Aufgewachsen in Braunau am Inn. Ausgerechnet. Aber viel gelernt davon. Mit 18 nach Wien. Mit 19 nach München. Mit 21 nach Salzburg. Sturer Berufswunsch: Journalismus. Entgegen allen Zweifeln an der Hörbarkeit der eigenen Stimme beim ORF gelandet. Sehr bald schon still begeistert von den unendlichen Gestaltungsmöglichkeiten von Bild und Ton. Noch mehr begeistert von der Möglichkeit jeden Tag neue, spannende Menschen kennenzulernen. Fragen zu stellen und Antworten zu bekommen.

Bücher waren seit der Kindheit tägliche Begleiter. Die Möglichkeit in jedem neuen Buch die Perspektive zu wechseln und in die Leben anderer zu schauen, eine ungeheure Brücke.

Der Einstieg in die edition Lichtland 2011 ist eine logische Folge. 

Die Übernahme des Kapellenhof 2013 eine Herausforderung. Einen seit 1993 bekannten Lebensraum erhalten und verbessern wird zu einer großen Aufgabe und zu einer unerwarteten Freude. Das Miteinander als Sein und das langfristige Denken als das, was so selbstverständlich sein sollte.

CONTACT

Kapellenhof > Kapellenhof 1, 94160 Ringelai

WE ARE
Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Google+
Pinterest
error: Der Inhalt ist geschützt.
Scroll to Top